Mit Vergnügen anspruchsvoll

Der Münchner Konzertchor

Klangideale und die Freude am Singen: Danach strebt der Münchner Konzertchor, und er ist damit für anspruchsvolle Sängerinnen und Sänger ein attraktives Ensemble. Beheimatet in der Emmauskirche in Harlaching übernehmen die etwa 80 Mitglieder die musikalische Gestaltung der Gottesdienste zu bestimmten Festtagen. Dort finden auch zahlreiche Konzerte statt. Getreu seinem Motto "mit Vergnügen anspruchsvoll" präsentiert der Chor dabei ein breitgefächertes Repertoire von der Renaissance bis zur Moderne.

Regelmäßig tritt der Chor im Herkulessaal der Münchner Residenz auf, zuletzt mit Händels „Messiah“. Er nimmt Engagements in der Philharmonie wahr, traditionell führt der Chor dort mit den Münchner Symphonikern zum Jahreswechsel Beethovens Neunte auf. Sein Wirken reicht aber über Münchens Grenzen hinaus, bis in das weltberühmte Kulturzentrum Luzern. Dem Münchner Konzertchor ist es ein Anliegen, neben bekannten auch weniger häufig aufgeführte Chorwerke zu präsentieren. Dazu gehören unter anderem Werke von Enjott Schneider und Benjamin Britten oder auch das Requiem des walisischen Komponisten Karl Jenkins.

Führen und fordern

Benedikt Haag

Im Jahr 2014 übernahm Benedikt Haag die künstlerische Leitung des Münchner Konzertchores. Er ist durch und durch ein so überzeugter wie begabter Chormusiker: Und er legt großen Wert auf stimmtechnische Präzision und Flexibilität im Ausdruck. Es liegt ihm sehr am Herzen, junge Menschen für Chormusik zu begeistern. Seine Zeit im Windsbacher Knabenchor prägte seine musikalische Entwicklung maßgeblich. An der Hochschule für Musik und Theater in München studierte er zunächst Schulmusik, dann Chordirigieren bei Prof. Michael Gläser und Prof. Andreas Herrmann. Seinen Masterstudiengang Chordirigieren schloss er im Sommer 2014 ab. Er war Stipendiat im Dirigentenforum des Deutschen Musikrates im Förderbereich Chor. Hier nahm er an Kursen bei Hans-Christoph Rademann, Michael Gläser, Philipp Ahmann und Jörg-Peter Weigle teil und arbeitete dabei u.a. mit dem RIAS Kammerchor, dem MDR Rundfunkchor und dem Freiburger Barockorchester.

Benedikt Haag dirigiert außerdem den Amadeus-Chor Neuendettelsau und ist künstlerischer Leiter des Münchner Motettenchores sowie des Kammerchores Con Moto Grafing.

Stimme bilden – Klang pflegen

Annegeer Stumphius

Die niederländische Sopranistin studierte in Rotterdam, Frankfurt und New York bei Stephen Sweetland, sie besuchte Meisterkurse unter anderem bei Elly Ameling und Elisabeth Schwarzkopf. Wolfgang Sawallisch holte sie an die Bayerische Staatsoper, zu deren Ensemble Annegeer Stumphius viele Jahre gehörte. Nach wie vor widmet sie sich dem Lied- und Oratoriengesang und ist leidenschaftliche Stimmbildnerin mit großem Einfühlungsvermögen.

Der Unterricht findet parallel zur Chorprobe oder auch privat statt und wird vom Münchner Konzertchor finanziell unterstützt.

Einfühlsam begleiten und einüben

Sophie Mengele

Unsere Korrepetitorin studierte in München Schulmusik und Liedbegleitung bei Wolfram Rieger und Siegfried Mauser. Seit ihrem Staatsexamen arbeitet sie freiberuflich als Liedbegleiterin, Kammer- und Bühnenmusikerin. Sie begleitete Meisterkurse und Bühnenmusiken, unter anderem für die Münchner Kammerspiele. Mit dem Chor verbindet sie eine langjährige Freundschaft. Ein Höhepunkt dieser Zusammenarbeit war die gemeinsame Aufführung der "Petite Messe Solennelle" von Rossini.